CranioSacrale Therapie

Endlich können wir wieder eine Ausbildung in dieser sehr feinen und sanften, jedoch intensiven und tiefgehenden Körperarbeit anbieten.

Die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit, der Liquor, fließt in einem System von Membranen, den Gehirn- und Rückenmarkshäuten, die sowohl den Schädel (cranium) als auch die Wirbelsäule bis zum Kreuzbein (Os sacrum) durchgehend auskleiden. Es entstehen gezeitenartige Bewegungen im Liqour, die auf den gesamten Körper übertragen und durch feines Erspüren mit den Händen erfahren werden können. Sie sind wie der Atem und der Herzschlag für den Körper lebenswichtig und sind ein Ausdruck unserer Gesundheit.

Veränderungen im Körper, die den Fluss des Liquors und seine gezeitenartigen Bewegungen behindern, können erkannt und durch gezielte Behandlungen z.B. an Schädelknochen, Membranen und Bindegewebe gelöst werden. CranioSacrale Therapie wird bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Gehirns und Nervensystems, aber auch bei vielen anderen Erkrankungen angewendet sowie in der Säuglings- und Kinderbehandlung.

Die Intention einer Behandlung ist es, die Gesundheit zu stärken, damit der Körper sich selbst heilen kann. Es wird mit sehr viel Respekt und Aufmerksamkeit von dem Behandler auf den Körper des Patienten gehört, sodass die Grenzen des gesamten Systems - Körper, Geist und Seele - nicht überschritten werden.

Die Ausbildung

In der Ausbildung werden neben dem notwendigen anatomischen Fachwissen und der präzisen Technik auch die Freude an der craniosacralen Behandlungsmethode sowie der Respekt und die Aufmerksamkeit für sich selbst und den Patienten vermittelt. Die bewusste, neutrale Berührung, das Wahrnehmungsfeld sowie die Orientierung zu den grundlegenden Kräften des Lebens sind die Basis für mögliche heilsame Prozesse.

Alle Fertigkeiten, die vermittelt werden, beruhen auf dem Konzept des „Atem des Lebens“ von Dr. Sutherland, den Erkenntnissen von Rollin Becker sowie der craniosacralen Biodynamik nach Franklyn Stlls und Elementen von John Upledger.

  • Einführung in die CranioSacrale Therapie und das CS-System
  • Palpation der gezeitenartigen Bewegung
  • Einleitung von Ruhepunkten
  • einfache Techniken zum Lösen bindegewebiger Strukturen

der 1.Basiskurs umfasst 8 Tage mit folgenden Inhalten:

  • Geschichte der CranioSacralen Therapie
  • Anatomie und Physiologie des craniosacralen Systems
  • Präsenz, Kontakt und Neutralität
  • Fulcra, Beziehungs- und Wahrnehmungsfelder
  • Ertasten der craniosacralen Gezeiten
  • Stillpunkte
  • Fertigkeiten zur Lösung bindegewebiger Verspannungen
  • Kreuzbein, Lendenwirbelsäule, Iliosacralgelenke und duraler Tubus
  • Schädelknochen und Membranen
  • Kiefergelenk
  • Energiearbeit

fortführend bieten wir weiter Basiskurse mit folgenden Inhalten an:

 

Basiskurs 2 (8 Tage): Viscerocranium & Diagnose

Behandlungsmethoden der Schädelbasis

die Kaumuskulatur und das Temporomandibulargelenk

der Gesichtsschädel

Ganzkörperliche Zusammenhänge und Ganzkörperevaluation

das Gewebegedächtnis

 

Basiskurs 3 (8 Tage): Wirbelsäule & Extremitäten

Behandlungsmethoden des Zungenbeinkomplexes, der Mundhöhle und des Stimmapparates

spezifische Fertigkeiten zur Behandlung der Augen

Mittellinien, die Wirbelsäule, die Triade Axis - Atlas - Os occipitale

Schulter-Arm-Komplex

Mikro- und Makrobewegungen von Armen, Beinen, Kopf und ganzem Körper

Einspüren in verschiedenen Gewebeschichten

Arbeit mit dem Signifikanzdetektor

Einführung in die verschiedenen Gezeiten und ihre Differenzierung: craniosacraler Rhythmus, mittlere Gezeit (Mid-Tide) und lange Gezeit (Long-Tide)

 

Basiskurs 4 (8 Tage):

Therapeutischer Dialog & Traumatherapie

Intensivkurs therapeutischer Dialog

Kontakt zu äußeren und inneren Kraftquellen (Ressourcen)

Einführung in craniosacrale Traumatherapie

Die anderen Gezeiten: Long-Tide, Mid-Tide und CSR in der Traumheilung

Arbeit mit inneren Bildern

Vollendung biologischer Prozesse am Beispiel der Geburt

Kommunikation mit Symptomen, inneren Organen

Dr. Becker´s 3 Phasen Heilungsprozess

Vielhändige Sitzungen

Die nächste Möglichkeit zur Teilnahme an einem Einführungsseminar

ist am Samstag, den 26.11.2016
und am Samstag, den 25.03.2017

Kosten: 50,-Euro

Anmeldung hier für November 2016
und hier für März 2017

 

Basiskurse / Ausbildung 2016/2017:

Basiskurs 1: Grundlagen & Neurocranium 

6./7.5.; 20./21.5.; 10./11.6 & 8./9.7.2017

 

Basiskurs 2: Viscerocranium & Diagnose

27./28.8.; 24./25.9.; 12/13.11. & 3./4.12.2016

16./17.9.; 14./15.10.; 18./19.11. & 9./10.12.2017

 

Basiskurs 3: Wirbelsäule & Extremitäten 

14./15.1., 18./19.2.; 11./12.3.; & 1./2.4.2017

13./14.1., 3./4.2.; 24./25.2. & 17./18.3.2018

 

Basiskurs 4: Therapeutischer Dialog & Traumaheilung 

15.-18.6. & 13.-16.7.2017

31.5-3.6. & 12.-15.7.2018

 

Kosten pro Basiskurs:  780,-€

Kurszeit: jeweils von 10 bis 18:15 Uhr

 

Kursort: Tanzraum Lintorf,
Potekamp 47,
40885 Ratingen Lintorf

Santosh Claudia Weber

  • geboren 1959
  • Heilpraktikerin
  • arbeitete viele Jahre in der Gehirnforschung
  • beschäftigt sich seit 1990 mit craniosacraler Therapie
  • ausgebildet in craniosacraler Integration und craniosacral Balancing sowie craniosacraler Biodynamik bei Franklyn Stills
  • viszerale Osteopathie bei Jerome Helsmortel
  • Somatic Experience (Traumaheilung nach Peter Levine)
  • Fortbildungen in Bewegungsintegration, NLP, Massage u.a.
  • seit 1996 unterrichtet sie craniosacrale und viszerale Therapie