Fortbildung

Enderlein-Sanum-Therapie

Seminar zur Regulationstherapie - Seminarort: Wuppertal

Ziel der Enderlein/ Sanum-Therapie ist niemals die Bekämpfung eventueller Krankheitserreger, sondern eine Normalisierung des Milieus und der Grundregulation des Körpers, wodurch pathogenen Erregern die Lebensgrundlage entzogen wird. Kenntnis und Verständnis der Enderleinschen Theorie erleichtert wesentlich die Anwendung mikrobiologischer / isopathischer Arzneimittel. Das erzielte Ergebnis ist ein Heilungsprozess.

Inhalt:

  • Verschiebungen im Säure-Basen-Haushalt und deren Regulation
  • Was sind Cycloden: Mucor - Aspergillus - Penicillium- Candida?
  • Beziehungsmuster zwischen Cycloden und Erkrankungen
  • Darmschleimhaut - MALT (schleimhautassoziiertes Lymphsystem)
  • Immunbiologika, Phytotherapeutika in Unterstützung der isopathischen Medikamente

Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Kurs in Kooperation mit der Ausbildungsstätte für Heilpraktiker "Spektrum" in Hannover anbieten dürfen.

 

Diese Fortbildung ist im Rahmen des freiwilligen Fortbildungszertifikates für Heilpraktiker/innen des BDH (Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.) anerkannt und wird mit 7 Fortbildungspunkten bewertet.

Kursinfo

Irene Kolbe
Kursnummer 20190302-01
Beginn Samstag,
02.03.2019
Zeit 10:00 - 18:00 Uhr
Ort HeLeNa Heilpraktikerschule, Wuppertal
Kosten 120,00 EUR
für HeLeNa’s 108,00 EUR
für BDH-Mitglieder 108,00 EUR
der Kurs ist Voraussetzung zur Teilnahme am Kurs "Dunkelfeld-Mikroskopie".
zurück zur Liste