komplementäre Onkologie

Bei jährlich 400.000 Krebs-Neuerkrankungen in Deutschland steigt die Zahl der Patienten, die bei einem Heilpraktiker Unterstützung und Begleitung suchen. Doch viele KollegInnen fühlen sich sowohl fachlich als auch seelisch überfordert mit diesem Thema. Zu viele eigene Ängste sind oft im Spiel. Und sucht man nach Fortbildungen, ist so gut wie Keine zu finden.

Wir sind sehr froh und glücklich, dass wir im Jahr 2018 eine in ganz Deutschland einzigartige, fundierte, sieben Wochenenden umfassende Fortbildung anbieten können, die grundlegende Hintergründe und vielfältige, primär naturheilkundliche, Behandlungsmöglichkeiten vermittelt.

Diese Fortbildung ist nicht geeignet für Heilpraktiker, die mit wenigen Mitteln eine Krebserkrankung heilen möchten. Dies ist auch gar nicht möglich.
Sie ist geeignet für Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker , die sich auch den schwierigen Fragen und Situationen bei Schwerstkranken stellen und auch am Ende eines Lebens als echte Berater und Begleiter - immer unter Beachtung und Abstimmung mit der schulmedizinischen Therapie - fungieren wollen.

Fälle aus dem eigenen Praxisalltag werden immer einfließen und gerne besprochen.

Start des Kurses ist im März 2018. 

Zulassung zum Kurs nur nach Teilnahme am Infoabend am Freitag, den 12.01.2018 oder nach einem Gespräch mit der HeLeNa-Schulleitung oder der Dozentin.

Die Ausbildung

Schwerpunktthemen der Fortbildung werden sein:

  • Grundlagen der Tumorbiologie, Geschichte, Genetik, Tumormarker
  • Wirkungen und Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlung, Notfälle
  • Anamnese und Untersuchung beim krebskranken Patienten
  • Immunstatus, Mineralstatus, außergewöhnliche zusatzdiagnostische Maßnahmen
  • Säure-Basen-Haushalt - Diagnostik und Therapie
  • Misteltherapie
  • Ausgewählte Tumorarten : Mammaca, Prostatataca, Darmca und laufende Fälle aus der Praxis Lorbert und der Teilnehmer
  • Immuntherapien - Thymus, Selen, Enzymtherapie, Vitamin-C-Hochdosistherapie, Entgiftung
  • Mykotherapie
  • Grundsätze der Schmerztherapie
  • Koch´sche Molekulartherapie
  • Ernährung
  • Psychoonkologie, Vorstellung der Logotherapie, Sterbebegleitung, Gesprächsführung
  • wichtige juristische Aspekte für Patient und Behandler - Dokumentation, Patientenverfügung

 


Zu einzelnen Themen werden renommierte Gastdozenten eingeladen.

Damit Sie sich auch direkt vor Ort über unsere Fortbildung zur komplementären Onkologie informieren können, bieten wir Ihnen gerne einen kostenfreien Infoabend an.

An diesem Abend werden wir Ihnen unser Ausbildungskonzept vorstellen. Außerdem können Sie die Dozentin Therese Lorbert und die Schulleitung kennen lernen.

Bitte melden Sie sich telefonisch, per Mail oder über unser Veranstaltungssystem an.

Infoabend:
Freitag, 12.01.2018, 19:00 Uhr in der Sonnborner Straße 39, 42327 Wuppertal

 

 

Fortbildung 2018 - Start im März 2018:

sieben Wochenenden, jeweils Samstags von 09:00 - 18:00 Uhr und Sonntags von 09:00 - 17:00 Uhr:

  • Sa., 10.03. / So., 11.03.2018
  • Sa., 14.04. / So., 15.04.2018
  • Sa., 02.06. / So., 03.06.2018
  • Sa., 07.07. / So., 08.07.2018
  • Sa., 08.09. / So., 09.09.2018
  • Sa., 06.10. / So., 07.10.2018
  • Sa., 17.11. / So., 18.11.2018

Therese Lorbert 
Heilpraktikerin

seit 23 Jahren in Vollerwerbspraxis.
Dozentin und Autorin.
Zusatzausbildung in Logotherapie, Psychoonkologie und Sterbebegleitung. 

zu einzelnen Themen der Ausbildung werden renommierte Gastdozenten eingeladen.

Die Fortbildung umfasst 14 Termine an 7 Wochenenden: 

Samstags von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr,
Sonntags von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr, inkl. Pause (Termine siehe oben).

Die Kosten belaufen sich auf 1.590,00 Euro (1.500,00 Euro für HeLeNa's und BDH-Mitglieder).

Die Zahlung der Kursgebühren erfolgt in 9 monatlichen Raten à 176,67 Euro bzw. 166,67 Euro zum 01. eines jeden Monats.

Dies gilt auch wenn der / die TeilnehmerIn an einem der Termine nicht teilnehmen kann. 
Sollte ein Termin aus Verschulden der Veranstalterin nicht stattfinden, so wird ein Ersatztermin bekanntgegeben oder die Teilnehmergebühr bei ersatzlosem Ausfall anteilig zurückerstattet. 
Bei vorzeitiger Unterbrechung der Ausbildung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Gebühren.

Der Kurs kommt zustande, wenn mindestens 10 Teilnehmer(innen) verbindlich angemeldet sind.
Maximal 15 Teilnehmer(innen).

Die Veranstalterin behält sich Veränderungen in Hinsicht auf inhaltliche Konzeption oder Dozenten vor.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.