Vertragsbedingungen für unsere Therapieaus- und Fortbildungen

Die verbindliche Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgt schriftlich per Brief, per E-Mail oder über das Anmeldeformular auf unserer Website.

Aus- und Fortbildungen ab einer Gebühr von 400,- Euro bedürfen eines Vertrages mit Unterschrift, den wir auf eine kurze Nachricht hin zuschicken.

Neben Name, Adresse, dem Titel, Kursnummer und Datum der Veranstaltung bitten wir außerdem um eine Telefonnummer und gerne E-Mail-Adresse, um im Falle einer Änderung Bescheid geben zu können.

Grundsätzlich gelten folgende Rücktrittsbedingungen:

Es ist möglich, die Anmeldung bis zu 4 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung zurückzuziehen. Das muss schriftlich geschehen.

Bei späterem Rücktritt gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1.   Es gibt eine Warteliste mit möglichen ErsatzteilnehmerInnen. In diesem Fall kann die Anmeldung ohne weitere Konsequenzen annulliert, bzw. an den Ersatzmenschen übertragen werden.

2.   Sollte kein Ersatz gefunden werden, ist bis zum 7. Tag vor der Veranstaltung eine Bearbeitungsgebühr von € 30 zu bezahlen.

3.   Ab einer Woche vor Veranstaltungsbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich. Die volle Kursgebühr ist fällig.

Es erfolgt eine kurze Anmeldebestätigung. Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden, geben wir rechtzeitig Bescheid und erstatten die volle Teilnehmergebühr zurück.

Die Gebühr wird nach Bestätigung der Anmeldung durch die Schulleitung, mit Rechnungsstellung, fällig. Die Rechnungsstellung erfolgt ca. zwei Wochen vor der Veranstaltung.

Bei Einreichung eines Bildungsschecks ist die Hälfte der Fortbildungskosten vor Beginn des Seminars zu zahlen. Sollte ein Bildungsscheck vom Land NRW nicht akzeptiert werden, ist dieser Anteil entsprechend zu zahlen.

Die HeLeNa-Schule übernimmt grundsätzlich keine Haftung für Schäden und abhanden gekommene Wertgegenstände.